Berliner Meister 2019 in der U20

Am vergangenen Wochenende trafen sich die acht besten Teams der weiblichen U20 in der Halle am Großberliner Damm in Adlershof. Dank der Unterstützung vieler fleißiger Helfer und Sponsoren konnte der BBSC erneut eine rundum gelungene Meisterschaft auf die Beine stellen. 

An zwei spannenden und emotionsreichen Tagen konnten sich die Zuschauer von hochklassigem Volleyball begeistern lassen. Die Auslosung am Samstag legte die erste Begegnungen in der Gruppenphase fest. Hierbei traf der BBSC zuerst auf die zweite Mannschaft des RPB und musste sich anschließend den Mädels vom TSV Spandau und dem BVV 1 stellen. In der Gruppe B spielten RPB 1, VfK, SC Eintracht und der BVV 2 um den Gruppensieg. Nach einigen Startschwierigkeiten konnten die Athletinnen des BBSC die Vorrunde souverän für sich entscheiden und sollten somit am Sonntag auf die Mädels vom VfK treffen. Im zweiten Halbfinale standen sich RPB 1 und 2 im vereinsinternen Duell gegenüber.

Taktisch gut eingestellt und hoch motiviert konnte das Team um Sebastian Bühring und Frank Bartelt spielerisch überzeugen und den ersten Satz klar für sich entscheiden. Durch einen überragenden Kampfgeist und einer starken Aufschlagleistung erarbeiteten sich die Mädels vom VfK im zweiten Satz eine überraschende 10-Punkte-Führung, welche der BBSC trotz fulminanter Aufholjagd nicht mehr einholen konnte. Angetrieben von einer mitreißenden Kulisse fanden unsere Mädels zu alter Stärke zurück und lösten mit dem Finaleinzug das Ticket zur NOM am 31. März in Bitterfeld-Wolfen.

Im kleinen Finale trumpften die Mädels vom VfK erneut mit Kampfgeist auf und entschieden das Spiel gegen RPB 2 im Tiebreak für sich. 

Wie so oft lieferten sich der BBSC und RPB 1 ein wahrhaftig spannendes Finale: In drei emotionsgeladenen Sätzen zeigten die Spielerinnen beider Mannschaften das hochklassigste Match des Wochenendes. Schon im ersten Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts, sodass die Zuschauer harte Angriffe und spektakuläre Abwehraktionen bejubeln konnten. Nach heftigem Schlagabtausch im zweiten Satz stand es 1 zu 1 (26:24 , 19:25). Somit musste wieder der Tiebreak die Entscheidung bringen. Den Sieg fest vor Augen, die Fans im Rücken und das mit Romy Haacke und Nikola Poluga verstärkte Trainerteam an der Seite konnten die BBSC-Spielerinnen das unglaublich hohe Niveau halten und mit einem Vorsprung von 7 Punkten siegen.

Damit stand die Platzierung der diesjährigen U20 Meisterschaft fest:

1. BBSC

2. RPB 1

3. VfK

4. RPB 2

5. BVV 2

6. SC Eintracht

7. TSV Spandau

8. BVV 1

 

Dieser Sieg ist nicht nur das Ergebnis langjährigen, intensiven Trainings, sondern auch dem fokussierten Auftreten der Spielerinnen sowie der professionellen Organisation des gesamten Vereins geschuldet.

Besonderer Dank gilt der Wettkampfleitung Romy Haacke und Lina Trautsch, Jana Ritt stellvertretend für alle Helfer am Buffet, den Zeremonienmeistern Dirk Westphal, Sascha Kaleck und Bennett Fischer, den Sponsoren: Seeger, Mikasa, BER und Decathlon sowie den Familien, Freunden und Fans.

Für eine erfolgreiche Wettkampfvorbereitung mit der 2. Liga, 3. Liga und Regionalliga bedanken sich:

Selina Wildgrube (C), Anabel Buß, Pia Grätz, Luisa Draeger, Caroline Fischer, Johanna Albrecht, Johanna Staude, Hanka Roßbach, Julia Spielmann, Lena Bäckström, Julia Ritt und Michelle Schmidt 

 Autor:

Sebastian Bühring

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 0 Gestern 168 Woche 0 Monat 4204 Insgesamt 203363

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions